Stets gut beraten ist…

…wer in den Londoner Tube-Stationen nicht achtlos an den handbeschrifteten Aufstellern mit den Informationen und Warnungen vorbei geht. Die sind nämlich oft nicht bloß schnöde Hinweis-Tafeln mit den üblichen Betriebsstörungen im U-Bahnnetz, sondern oftmals höchst persönliches Ausdrucks-Medium des jeweiligen Stationschefs. Von Bibel- und Kalender-Sprüchen zur morgendlichen Erbauung der Fahrgäste, über philosophische Kurzbetrachtungen der Weltläufte, bis zu Kommentaren der aktuellen Tagesereignisse und Handreichungen im Dschungel moderner Technik – so wie gestern hier (entnommen dem Evening Standard vom 21.9.2012):

For the benefit uf passengers using Apple iOS 6, local area maps are available from the booking office.

Die Suche nach London Bridge führt im neuesten Karten-App von Apple zum Buckingham Palace, während sich mit dem Stichwort Brockeley Cemetry Big Ben und Westminster Bridge finden lässt. Neben zahllosen Schreibfehlern tauchen  zudem allerlei Orts- und Straßennamen auf, die spätestens seit Charles Dickens‘ Zeiten niemand mehr benutzt hat (siehe: Apple’s rotten map of London).

Da behaupte noch mal jemand, in einer großen Stadt kümmere sich niemand um die Sorgen seines Nachbarn…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s