Von Hahnenzüchter bis Heidenreihe: Röhren-Poesie

P1020298Ich fahre gern von Eichhof West ab. Manchmal nehme ich auch den Zug von Gemeinsam Aalen oder Eichhof Stadt. Dann steige ich in die blaue Nimm-Dill-Linie und fahre über Hammerschmied und Ritterbrücke bis zum Nimm-Dill-Zirkus. Meist aber bevorzuge ich die rote Zentral-Linie und fahre über Hirtenbusch und Marmor-Bogen und bis zum Ochsenfurt-Zirkus. Neulich musste ich dort umsteigen in die braune Bäcker-WC-Linie, weil ich nach Wasserklo musste. Zum Glück war mein Ziel nicht Schinkenklatschen-Süd, sonst hätte ich in Elefant&Burg noch einmal umsteigen müssen.

Washatterdennjetzt? Großen Spaß hat er. Und zwar am berühmtesten U-Bahn-Netzplan der Welt. Es ist immer noch das vertraute – der Kunstbeflissene sagt: ikonische – Design des Grafikers Harry Beck aus dem Jahr 1931. Aber in diesem Fall sind die Namen der Linien und Haltestellen originalgetreu – ich möchte sagen: gnadenlos – ins Deutsche übertragen. Sämtliche 270 Stationen! Vollbracht hat dieses Mammutwerk von nachgerade griechisch-mythischen Ausmaßen der Österreicher Horst Prillinger. Das war schon vor geraumer Zeit, aber erst jetzt bin ich darauf gestoßen (worden. Dank an Maren für den Hinweis).

londonundergroundmapgerman

(c) Diese(s) Werk bzw. Inhalt von Horst Prillinger steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Österreich Lizenz.

„Ich erinnere mich düster, dass mich die Wiener U-Bahn-Station Siebenhirten an Seven Sisters in London erinnert hat,“ schreibt mir der Held dieser übersetzerischen Großtat. Mit der Idee im Kopf habe er zuerst mal die Wiener U-Bahn-Karte ins Englische übersetzt. „Danach war es irgendwie logisch, zu versuchen, die Londoner Karte ins Deutsche zu übersetzen.“ – Um diese Logik nachzuvollziehen, hilft es zu wissen, dass er zu dieser Zeit mit Grippe im Bett lag.

Nun hat er aber die Namen nicht einfach irgendwie ins Deutsche geschubst, denn von Hause aus ist Horst Prillinger Bibliothekar und sieht sich somit einer gewissen linguistischen Akkuratesse verpflichtet. So zog er zum einen etymologische Standardwerk  What’s in a Name von Cyril Harris heran, das die Bedeutung der Stationsnamen im U-Bahnnetz worthistorisch herleitet. „So bezieht sich „Wimbledon“ tatsächlich auf einen Hügel, der einem gewissen Wunibald gehört hat,“ erklärt er.

Ansonsten habe er entweder wörtlich übersetzt oder die Worte in Teile zerlegt und dann übersetzt – nicht immer ganz korrekt, wie Prillinger zugibt: „aus -ham wurde -schinken anstatt -heim. Und auch klanglich war es nicht immer exakt, wie ein Linguist bemerkt hat, der meine Karte wegen phonetischer Ungenauigkeiten ziemlich zerrissen hat.“ Manchmal habe er auch schlicht frei assoziiert, Regeln hab er nicht gehabt, schließlich musste um jeden Preis ein Wort her.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADas Ergebnis ist reinste Poesie. Für die Übersetzung habe er mehrere Tage gebraucht, schreibt Horst Prillinger noch, und wie jeder wahre Künstler, zeigt er sich mit dem Ergebnis nicht vollkommen zufrieden: „Eigentlich sollte ich die Karte dringend überarbeiten, weil ich inzwischen einige bessere Übersetzungen gefunden habe.“

Da mag sich nun der eine oder die andere am Kopfe kratzen über die Frage nach dem tieferen Sinn eines solchen Unterfangens. Dem- oder Derjenigen sei empfohlen, das Werk einfach in Ruhe einen Augenblick lang zu studieren. Wer sich nicht binnen kürzester Zeit beim vergnüglichen Versuch ertappt, die germanisierten Namen zurück zu übersetzen, der… nun… bekommt sein Geld zurück.

Also denn: Zwei Tickets zum Flughafen Heindenreihe, bitte.

Ein Gedanke zu „Von Hahnenzüchter bis Heidenreihe: Röhren-Poesie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s